Lösung für Speicherheizung und Wärmepumpen

Investitionen in dem Bereich Photovoltaik bzw. Solarstrom zum Eigenverbrauch sind wieder interessant wie nie!
Die Modulpreise sind um etwa 30% gesunken, Preise für Speicherlösungen um teilweise sogar 50%
Somit rechnen sich die meisten Anlagen schon nach wenigen Jahren, sogar mit Ost-Westdächern.
Es erfordert ein paar kleine Umstellungen im Stromverbrauch um mit der Sonne zu Leben. Waschmaschine, Wäschetrockner und Spülmaschine sollte in der Mittagszeit bei Sonneneinstrahlung laufen, gesteuert ganz einfach über die PV-Anlage mittels Funksteckdosen.
Der selbsterzeugte Strom kann in modernen Speichern geladen werden und kann so ein Haus je nach Speichergröße mehrere Nächte mit Strom versorgen. Ein 2 KW Speicher reicht zum Beispiel schon für eine Nacht. Mit einen 6,6 kw Speicher kann man im Sommerhalbjahr den Strombedarf zu 90% abdecken. Mit einer virtuellen Cloud-Lösung wie Sie u.a. E.on anbietet wird der im Sommer zu viel produzierte Strom „ aufgehoben“ um zur Heizperiode im Winter abgerufen. Das ist die perfekte Lösung für alle Kunden mit Wärmepumpen oder Speicherheizungen. Je mehr Geld man in die eigene Solaranlage investiert umso schneller rechnet sich die Anlage. Steuerliche Vorteile und zinsgünstige Darlehen ermöglichen die Umsetzung. Im Alter sind Sie dann unabhängig von explodierenden Strompreisen und haben sogar noch eine kleine Aufbesserung Ihrer Rente durch Stromverkauf!