Nicht nur das Klima ändert sich sondern auch der Energiemarkt ist in Bewegung und wenn es durch die Insolvenz einiger Unternehmen ist. Die Vorboten zum Atomausstieg und die damit verbundenen Kosten haben erste Unternehmen „erwischt“ Bayrische Energieversorgung, Deutsche Energie Gesellschaft und Eveen mussten Insolvenz anmelden. In der Vergangenheit schon Teldafax und Care- Energy. Mit jeder dieser Insolvenzen verliert der Kunde Geld. Im Falle von der BEV sind die hohen versprochenen Bonusse vermutlich futsch. Wer hat diese Anbieter hauptsächlichen empfohlen? Die aus der TV Werbung bekannten Vermittlungsportale. Hier werden die betroffenenen Kunden ganz sicher auch in Punkte Hilfe und Service nun auf de Strecke bleiben.

Das bedeutet nicht das Sie sich nicht einen günstigen Anbieter auswählen sollten. Wir setzten daher auf seriöse Unternehmen die von uns sehr genau auf Ihre AGBs hin geprüfte werden und die uns seit Jahren als zuverlässiger Partner zur Seite stehen. Kunden, die einen neuen Stromanbieter suchen, nutzen am besten unseren Service. Doch Vorsicht bei Vergleichsportalen, denndiese leiten Kunden durch Voreinstellungen auf Tarife mit hohen Boni. Vergisst der Kunde nach einem Jahr zu kündigen, wird es oft richtig teuer und nicht alle Anbieter, gerade viele Stadtwerke, arbeiten nicht mit Vergleichsportalen zusammen. Da überrascht es auch nicht das die BEV überwiegend durch Vergleichsportale vermittelt wurde.

Gerne helfen wir Ihnen bei Insolvenzen Ihres Anbieters.

Wo die Reise mit den Strompreisen hingeht, erleben wir gerade im Bereich Wärmestrom – Heizstrom. E.ON Energie erhöht den Tarif Eon Wärmestrom öko um mehr als 7 Cent je kw/h auf 24,89 Cent. Das waren bis vor kurzen noch die Preise für Haushaltsstrom! Gerne bieten wir Ihnen auch hier Ihnen Alternative Stromanbieter an.