Die Energiewende in Deutschland

Immer mehr Deutsche lehnen die Energiewende ab schreibt die Stiftung Warentest in Ihrer Juni Ausgabe. Laut dem Bundesamt für Naturschutz und dem Bundesumweltmisterium, sank die Zustimmung im Vergleich zu 2011 von 63 auf 56 Prozent. Besonders unbeliebt sind Hochspannungsleitungen. Die Akzeptanz von Windrädern und Solaranlagen bleibt dagegen konstant hoch.

Die Energiewende ist der Weg in eine Zukunft ohne Atomenergie – hin zu einer Industriegesellschaft, die dem Gedanken der Nachhaltigkeit und der Verantwortung gegenüber kommenden Generationen verpflichtet ist. Dabei soll unser Strom bis 2035 zu 55 bis 60 Prozent und bis 2050 zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen kommen.